Da ein mutmaßlich unauthorisierter Miteigentümer zur letzten Eigentümerversammlung den Architekten ausgeladen hat, verschiebt sich die Fassadensanierung um wenigstens ein weiteres Jahr. Wir vermieten unsere Ferienwohnung daher auch in diesem Winter/Frühjahr. Dennoch ist wie immer ab November bis vor den NRW-Osterferien mit Renovierungsgeräuschen im Haus Iderhoff und auf der Insel zu rechnen.

Nachdem nun (wirklich...) höchstwahrscheinlich die Fassade nach den Herbstferien 2018 bis zu den Osterferien 2019 erneuert werden soll, haben wir unsere bereits geplante grundlegende Renovierung verschoben. Auch sollen wahrscheinlich neue Fenster (endlich mit Rollläden) installiert werden, sodass ein Erneuern des Fußbodens zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn macht. Wir haben dennoch schon jetzt unsere Wohnung für Sie aufgehübscht:

  • Fußboden grundlegend gereinigt
  • Deckenlampe erneuert (LED, modern - s. Fotos, 3 Helligkeitsstufen)
  • Leselampe erneuert (passend zur Deckenlampe, dimmbar)
  • Türgriffe getauscht (von Messing in Eisen)
  • Bild über dem Sofa gegen drei große Boot-Holzbuchstaben "NEY" getauscht
  • Kofferspuren an den Türrahmen durch Streichen (optisch) beseitigt
  • Griffe im Bad zum besseren Aussteigen aus der Badewanne angebracht (folgt noch)
  • Bild über dem Kofferbock getauscht
  • Wir wünschen Ihnen auch weiterhin einen wunderschönen und erholsamen Urlaub in unserer Ferienwohnung.

    Gerade eben bei OTTO:

    Wir: Wir suchen einen Toaster...
    OTTO-Verkäuferin: Oh, stand der Toaster auf dem Herd und das Kabel ist geschmort?
    Wir: Ja, woher wissen Sie das?
    OTTO-Verkäuferin (kopfschüttelnd): Das passiert hier ständig. Wie manche Feriengäste zuhause nur überleben...?

    Jetzt steht also in unserer Ferienwohnung ein neuer Toaster. Schade nur, dass sich unsere Feriengäste nicht bei uns gemeldet haben (auch das Mikrowellengeschirr stand gegrillt im Ofen, der nach Kunststoff stank). Uns geht es nicht ums Geld, sondern um die nachfolgenden Feriengäste, die hier ebenfalls gerne einen schönen Urlaub verbringen möchten - mit funktionsfähigem Toaster und Mikrowellengeschirr.

     

    Unsere Buchungsanfrage war durch ein automatisches Update von WordPress, unserem Content Mangement-System, außer Kraft gesetzt. Es funktioniert nun wieder. Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.
    Sofern Sie keine Antwort von uns zu einer Buchungsanfrage erhalten haben, füllen Sie bitte das Formular erneut aus. Vielen Dank.

    Nachdem die Marienhöhe am neuen Bermuda-Dreieck zwischen West- und Nordstrand immer mehr an Attraktivität verloren hatte, hat nun der Pächter gewechselt. Es darf daher davon ausgegangen werden, dass diese Location nun ebenfalls attraktiviert und dem neuen Stil der Insel unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes angepasst wird. Auf jeden Fall sollen die Nebenräume für die Küche vergrößert werden.

    14 - Marienhöhe

    Eine der meistbesuchten Seiten unserer Homepage ist die Seite "Parken". Dort erhalten unsere Homepage-Besucher eine Antwort zur Frage, ob es sich lohnt, das Auto mit auf die Insel zu nehmen. Unsere Antwort lässt sich auch so zusammenfassen: Ab 2 Wochen Inselaufenthalt kann sich die Fahrzeugmitnahme lohnen - nicht nur wegen des größeren Reisegepäcks. Mehr erfahren Sie unter https://nordseelust.de/parken/.

    Wenn man mit der Fähre nach Norderney fährt, hört man hier und da Gespräche über die gemietete Unterkunft und deren  Preiserhöhungen. Manch einer schimpft sogar darüber. Das können wir verstehen, denn die Preise auf Norderney sind wahrlich nicht die günstigsten. Dennoch bleibt einem Vermieter oft keine andere Wahl. Neben den seit ca. 8 Jahren verdoppelten (!) Immobilienpreisen, hat ein Vermieter an die Stadt Norderney weitere Abgaben zu zahlen. Ist einmal etwas defekt, kann man Ersatz bei einem Norderneyer Unternehmer beauftragen. Dieser ist in der Regel wesentlich teurer als Amazon & Co.. Hinzu kommen Instandhaltungen der Immobilien, die wegen der salzhaltigen Luft in wesentlich kürzeren Abständen erfolgen müssen, als es auf dem Festland der Fall ist.

    Auch wir müssen die Preise in 2016 erneut erhöhen, zumal umfangreiche und damit sehr teure Sanierungsarbeiten am Haus Iderhoff anstehen. Dennoch haben wir uns für eine moderate Anpassung entschieden. Uns ist die Zufriedenheit unserer Gäste, die oft schon seit Jahren unsere Ferienwohnung liebgewonnen haben, wichtig.

    Sollten Sie sich dennoch ärgern, melden Sie sich einfach bei uns. Wir stehen Ihnen Rede und Antwort.

    Nachdem unsere Homepage in den letzten Wochen wegen Serverausfällen bei der Deutschen Telekom und Hackerangriffen nur noch sporadisch online war, haben wir nun wegen des nicht wirklich überragenden Service bei besagtem Dienstleister den Anbieter gewechselt. Homepage und E-Mails funktionieren wieder einwandfrei und auch das Design haben wir leicht attraktiviert. Wir bedanken uns für Ihre Geduld. Wenn Ihnen etwas auffällt, melden Sie einfach bei uns.

    Gottfried Kielau (Webmaster)